TBK  Damen 1Ein spannendes Spiel lieferten sich die Damen am Samstag mit der 3. Mannschaft der HSG Freiburg.

Man erwischte den besseren Start, machte schnelle Tore und stand in der Abwehr gut. So konnte man einen 3-Tore-Vorsprung bis in die Pause mitnehmen. Jedoch agierte man in Halbzeit zwei zu fehlerhaft und überhastet und verspielte so nicht nur den Vorsprung, sondern gab den Gegnerinnen in der letzten Minute sogar noch die Möglichkeit zum Sieg.

TBK  Damen 1"Hauptsache gewonnen" war das Fazit nach dem Spiel gegen die Damen des ESV.

Die 1. Halbzeit war geprägt von technischen Fehlern und Fehlwürfen, wodurch mal lediglich acht Tore für sich verbuchen konnte und mit einem 3-Tore-Rückstand in die Kabine gehen musste.

TBK  Damen 1Am Samstag lieferte man sich mit der nächsten Bodenseemannschaft ein Duell auf Augenhöhe.

Von Anfang an war es ein schnelles Spiel von beiden Seiten. Die Gäste konnten sich immer wieder 1-2 Tore absetzen, doch die TBK Damen blieben stets dran.
Man hatte große Mühe mit der gegnerischen Kreisläuferin, die zu oft durch gute Anspiele den Ball im Tor unterbringen konnte.

TBK  Damen 1Einen verdienten Heimsieg konnten die Damen 1 am vergangenen Samstag herausspielen.

An den TV Ehingen hatte man von letzter Saison noch schlechte Erinnerungen und war so von Anfang an konzentriert bei der Sache.
Im Vergleich zur letzten Woche war die Mannschaft nicht wiederzuerkennen und man ließ dem Gegner keine Chance die zwei Punkte aus der Üsenberghalle zu entführen.

TBK  Damen 1Am Sonntagmittag ging es mit dem Bus mal wieder an den Bodensee zum Auswärtsspiel gegen den Tus Steißlingen II.
Da die TBK Herren ebenfalls gegen Steißlingen spielten, fuhr man gemeinsam, um sich gegenseitig zu unterstützen.

TBK  Damen 1Endlich der erste Heimsieg!
Am Samstag hatte man ein Heimspiel gegen den unbekannten Gegner HSG Dreiland 2.
Die erste Halbzeit war von technischen Fehlern geprägt und so konnte man sich nicht für eine gute Abwehrleistung belohnen.

TBK  Damen 1Ein Gastgeschenk machte man dem TV Todtnau am vergangenen Samstag.
Das Spiel war von der 1. Minute an ausgeglichen, auch wenn man den Hauptteil der Spielzeit in Front war.
Eine stabile Abwehr und eine gute Torfrau waren in der 1. Halbzeit ausschlaggebend.

TBK  Damen 1Einen Glanztag erwischten die Damen beim 1. Bodenseespiel der Saison.
Mit nur 7 Feldspielerinnen und 2 Torfrauen ging es am Samstagmittag auf den Weg.
Die Gegnerinnen stellten einen beeindruckend großen Kader und so ging man mit Respekt in die Partie.

TBK  Damen 1Zum Saisonauftakt empfingen die Kenzinger Damen 1 direkt den Südbadenliga-Absteiger SG Hornberg/Lauterbach/Triberg.
Die Favoritenrolle war klar auf Seiten des Gegners und so wollte man befreit und energisch aufspielen.
Die erste Halbzeit war jedoch von zu vielen technischen Fehlern und Fehlpässen geprägt, sodass es mit einem 7-Tore Rückstand in die Halbzeit ging.

TBK  Damen 1Zum letzten Spiel der Saison hatten die TBK- Spielerinnen die Damen der Eintracht Freiburg bei sich zu Gast. Jedem war der Ernst der Lage bekannt und so lautete die Devise: Die zwei Punkte bleiben hier!

TBK  Damen 1Zu ungewohnter Uhrzeit hatten die Damen des TBK ihr vorletzten Heimspiel gegen den Tabellenführer TV Ehingen. 
Anfangs konnte man mithalten und kam zu schnellen Toren. Jedoch war man in der Abwehr zu brav und ging nicht mit aller Entschlossenheit dagegen. So dauerte es nicht lange und die Gegnerinnen hatten sich bereits zur Halbzeit auf 13:20 abgesetzt. 

TBK  Damen 1Im letzten Auswärtsspiel der laufenden Saison konnten die Kenzinger Damen erneut einen Sieg für sich verbuchen und ließen dem Gegner keine Chance auf 2 Punkte.
Von Beginn an stand die Abwehr sehr gut und auch im Angriff kam man zu sehenswerten Toren, auch wenn man das ein-oder andere Mal an der gegnerischen Torfrau scheiterte.
Zur Halbzeit konnte man bereits einen 5-Tore für sich verzeichnen.

TBK  Damen 1Nach der Osterpause waren die TBK Damen sehr motiviert das Heimspiel gegen den SV Schutterzell zu gewinnen und die zwei Punkte in eigener Halle zu behalten.
Von Spielbeginn an stand die Abwehr gut und so fiel es den Gegnerinnen zunehmend schwer zum Torerfolg zu kommen. Man konnte sich durch eine geschlossene Mannschaftsleistung bis zur Halbzeit auf 12:7 absetzen.

TBK  Damen 1

Am Samstagnachmittag machten sich die Damen des TB Kenzingen auf an den Bodensee um gegen den SV Allensbach 3 anzutreten. Nach der Niederlage beim Heimspiel die Woche zuvor, sollte bei dieser Begegnung vor allem wieder eine starke Mannschaftsleistung im Vordergrund stehen.

TBK  Damen 1Zu gewohnter Zeit ging es für die Kenzinger Damen in heimischer Halle gegen die ESV aus Freiburg. Nachdem das Hinspiel bereits mit einer hohen Anzahl an technischen Fehlern im Kopf hängen geblieben ist kam im Rückspiel zusätzlich noch eine katastrophale Chancenauswertung hinzu.

TBK  Damen 1Ein rabenschwarzer Tag für die TBK Damen

Nach dem erfolgreichen Heimspiel letzte Woche gegen den TV Todtnau reisten die TBK Damen motiviert nach Gengenbach und wollten an dieser Leistung anknüpfen. Doch das Spiel verlief nicht so, wie man es sich vorgestellt hatte.

TBK  Damen 1Durch die Auflösung des TV Lahr in der Südbadenliga konnten die TBK-Damen ihre ehemaligen Spielerinnen zur Rückrunde als Verstärkung gewinnen.
Die Cousinen Svenja Bendrich und Teresa Veith wechselten vor einem bzw. zwei Jahren zum TV Lahr.

TBK  Damen 1Nach dem erfolgreichen letzten Spiel gegen Radolfzell, reisten die Kenzinger Damen an den Bodensee. Mit dem Ziel vor Augen an die Leistung anzuknüpfen, begann das Spiel am Sonntag Abend um 18:00 Uhr gegen die HSG Mimmenhausen/Mühlhofen.

TBK  Damen 1Geprägt von technischen Fehlern startete die erste Halbzeit des Spiels der Damen 1 des TBK gegen die Damen vom HSC Radolfszell. Durch die Ideenlosigkeit im Angriff wollte das Spiel in den erstem 30 Min nicht in Fahrt kommen.

TBK  Damen 1Am sonnigen Sonntag Mittag machten sich die Kenzingerinnen auf den Weg nach Freiburg zum 2. Spiel im neuen Jahr. Nach dem letzten Sieg wollte man an die vergangene Leistung anknüpfen. Motiviert startete man in die Partie. Es galt von Anfang an hell wach zu sein und gut ins Spiel zu finden. Die Anfangsphase gestaltete sich ausgeglichen, beide Mannschaften standen gut in der Abwehr und ließen nur wenige Bälle aufs Tor. Mit einer 2 Tore Führung für die Mädels von Baab/Emmenecker (10:12) ging man in die Halbzeitpause.

Pro Win ShirtsDie Damen 1 haben von Prowin Vertreterin und treuem Fan Daniela Jablonski neue Warm-Up Shirts gesponsert bekommen.

Herzlichen Dank für die Unterstützung!

TBK  Damen 1Mit Kampf zum verdienten Sieg

Nachdem man mit einer Niederlage in die Winterpause gegangen ist, war bei diesem Spiel gegen Allensbach die Motivation besonders hoch. Schon in der Umkleidekabine wurde klar, dass weder der dritte Platz der Gegner noch ihre Siegesserie die TBK Damen einschüchtern würden. Zusätzlich zur Traineransprache konnte die Mannschaft sich auch noch über ein von dem Trainergespann selbstgebasteltes, tolles Plakat mit Bildern und Schlagwörtern freuen, das nochmals die Stimmung boostete.

TBK  Damen 1Am Samstag machten sich die Kenzingerinnen auf den Weg nach Freiburg zum zweiten Spiel in der Wentzingerhalle. Nachdem man zuletzt beim SFE keine Punkte holen konnte, sollten diese nun trotz eines sehr dünnen Kaders mitgenommen werden. Leider gelang den Kennzinger Damen in der Anfangsphase kein guter Start ins Spiel und die ESV Damen konnten sich nach 7 Minuten auf ein 5:1 absetzen.

TBK  Damen 1Am Samstag ging es für die Damen 1 nach Freiburg zur bisher ungeschlagenen SF Eintracht. Die Mannschaft fand schnell ins Spiel und nach anfänglichen Abspracheproblemen klappte nicht nur der Angriff, sondern man stand auch in der Abwehr solide zusammen. Hoch konzentriert hielt man so in den ersten 30 Minuten mit den SFE Damen gut mit und erspielte sich zwischendurch sogar eine Führung – auch Dank einer sehr guten Torwartleistung von Lisa Sommer.

TBK  Damen 1Am vergangenen Samstag fuhren die Damen I des TB Kenzingen zum ungeschlagenen Tabellenführer TV Ehingen. Motiviert und mit dem Ziel, dem Gegner die erste Niederlage zu bescheren gingen die Kenzingerinnen ins Spiel. Es galt von Anfang an hellwach zu sein und schnell ins Spiel zu finden. Dies konnte auch gut umgesetzt werden. Die Anfangsphase gestaltete sich ausgeglichen und es gelang keiner Mannschaft sich abzusetzen.

TBK  Damen 1Am Samstag den 11.11.2017 empfingen die Damen des TB Kenzingen die neu zusammengestellte Damenmannschaft aus Müllheim/Neuenburg und Hartheim/Heitersheim - die SG Markgräflerland.
Bereits vor Spielbeginn war man sich einig, diesmal von Beginn an konzentriert aufzutreten. Mit drei Auswechselspielerinnen nahm man sich vor auf Tempo zu spielen um viele einfache Tore zu erzielen.

TBK  Damen 1Ein Sonntagskrimi

Hoch motiviert und gut gelaunt machten sich die TBK Damen am Sonntagnachmittag zum in der Tabelle gleich platzierten SV Schutterzell.
Leider gestaltete sich der Start in die Partie nicht wie geplant. Die Kenzinger Abwehr war nicht wach und auch im Angriff gelang nichts. So zogen die Gastgeber bereits in der 11. Minute mit 8:1 davon. Die TBK Damen kämpften sich in der 25. Minute auf 13:10 heran und zur Halbzeitpause stand es 16:11.

TBK  Damen 1Am Sonntag den 22.10.2017 erwarteten die Kenzinger Handballerinnen den bis dato auf dem Spielfeld unbekannten Gegner aus Gengenbach. Nachdem die Damen in der Woche zuvor knapp mit einem Tor gegen den TV Todtnau verloren hatten, war das Sicherstellen von zwei Punkten vor heimischem Publikum umso wichtiger geworden. Die guten Voraussetzungen schienen erfüllt: der Kader war fast vollzählig, genügend Potential und Optionen vorhanden.

TBK  Damen 1Am Sonntag Nachmittag fuhren die Damen 1 des TB Kenzingen zu den Gegnerinnen des TV Todtnau. Leider fanden die Breisgauerinnen nicht ins Spiel und zeigten von Anfang an eine schwache Angriffsleistung.

TBK  Damen 1Nach dem Arbeitssieg am vergangenen Wochenende wollten die Damen des TBK weitere 2 Punkte in der heimischen Halle einfahren.Die Partie begann auf Augenhöhe und gestaltete sich relativ ausgewogen. Die Absprache der Gastgeberinnen in der Abwehr, war deutlich besser als vergangene Woche, jedoch konnten die oft 100%igen Torchancen zu wenig verwandelt werden.