TBK  Herren 1Im Hinspiel der Relegation konnte sich der TBK mit 5 Toren Differenz durchsetzen. Doch zunächst sah es gar nicht danach aus, als würde dies gelingen können. Die Gäste aus dem Schwarzwald kamen gut in die Partie und konnte sogar mit 4:8 in Front gehen. Darauf nahm Heimtrainer Auri eine Auszeit, welche ihre Wirkung nicht verfehlen sollte. Der Rückstand wurde aufgeholt und in eine 10:9 Führung umgewandelt. Bis zur Halbzeitpause schwankte das Spiel dann hin und her und man ging mit einem leistungsgerechten 14:14 in die Kabinen. Nach der Pause kam der heimische TBK immer besser in Fahrt und konnte, gestützt auf eine stabile Abwehr und einen immer besser haltenden Torhüter, Stück für Stück davonziehen. So stand es zwei Minuten vor Schluss schließlich 28:23 für den TB Kenzingen, bei eigenem Ballbesitz. Der Angriff wurde klug heruntergespielt und mit einem Tor auch erfolgreich abgeschlossen. Doch dann kam nochmals Hektik auf. Beim 29:23 wurde abermals der Ball in der Defensive erkämpft, doch im Eifer des Gefechts auch sogleich wieder verloren, was den Gästen die Möglichkeit gab, sich noch einen direkten Freiwurf zu erzwingen. Dieser fand dann auf kuriose Weise den Weg ins Netz zum 29:24 Endstand. Jetzt gilt es also, diesen Vorsprung von fünf Toren am kommenden Sonntag in Schenkenzell zu verteidigen, um die Saison doch noch versöhnlich abschließen zu können.