TBK  Herren 1Niederlage gegen Spitzenreiter
Am vergangenen Samstag gastierte der TB Kenzingen bei dem aktuellen Spitzenreiter der Landesliga Süd, der HU Freiburg.
Bereits im Vorfeld der Partie war man sich im Lager des Turnerbundes bewusst, dass eine ganz schwierige Aufgabe bevorsteht. Darüber hinaus musste man diese Partie leider stark dezimiert bestreiten, sodass lediglich zwei Auswechselspieler zur Verfügung standen.

Zu Beginn der Partie wartete Trainer Florian König mit einem taktischen Kniff auf. So überraschte man die HU Freiburg mit dem siebten Feldspieler. Dadurch gelang es dem TBK in der Anfangsphase recht gut sich gegen die starke und offensive Abwehr der Hausherren Chancen zu erspielen. Bis zur 20. Minute beim 10:6 für die Handballunion konnte das Spiel daher recht ausgeglichen gestaltet werden. Dann aber folgten zu überhastete Abschlüsse der Kenzinger im Angriff, wovon die Hausherren über einige Tempogegenstöße bis zum Halbzeitstand von 18:9 profitierten.
In der zweiten Halbzeit zeigte die Mannschaft von Florian König dann teilweise gute Ansätze. So wurden Spielzüge lange und geduldig ausgespielt, sodass am Ende freie Wurfpositionen von den Außenpositionen erspielt werden konnten. Erfreulich war, dass die zweite Halbzeit dann auch mit lediglich zwei Toren Unterschied verloren wurde. Teilweise konnte der TBK sogar auf 7 Tore aufschließen (29:22; 52. Minute). Erfreulich auf Kenzinger Seite war auch das Comeback von Matthias Jörns, der mit seiner Schnelligkeit bereits andeuten konnte, dass er der Mannschaft wieder wird weiterhelfen können.
Was bleibt ist die Erkenntnis, dass überhastete Abschlüsse im Angriff gegen solche Topmannschaften gnadenlos bestraft werden. Dennoch lässt sich auf der zweiten Halbzeit und den teilweise gezeigten Ansätzen aufbauen. Der TBK findet sich nun nach neun gespielten Partien mit ausgeglichenem Punktekonto im Tabellenmittelfeld wieder. In den kommenden Spielen bis zur Winterpause warten nun allerdings nahezu ausschließlich Mannschaften, die in der Tabelle hinter dem TBK stehen. Daher muss auch das Ziel sein, so häufig wie möglich zu punkten, sodass man sich in der Tabelle wieder ein Stück nach oben orientieren kann.
Die nächste Möglichkeit einen Sieg einzufahren besteht für die Kenzinger am kommenden Sonntag, den 17.11.2019 zu ungewohnter Spielzeit um 14:30 Uhr in der heimischen Üsenberghalle gegen die Reserve des TuS Steißlingen. Seien Sie dabei und unterstützen Sie die Jungs bei dem hoffentlich nächsten Heimsieg!

Tore TBK: Mutschler 5, Grieger 4, Motz 4/1, Hüglin 3, Höfflin 3, Jörns M. 2, Rakez 2, Jörns P. 1.