jugendcamp_2011_kleinIn der Zeit vom 14.06. bis 17.06.2011 fand für Mädchen und Jungen das 1. Grieger Gebäudereinigung Handball-Jugendcamp des TB Kenzingen in der Üsenberghalle statt. Unter Federführung der ehemaligen Jugendleiterin des TB Kenzingen und des jetzigen Lehr- und Jugendwartes des Handballbezirk Freiburg-Oberrhein, Claudia Emmenecker, wurde das Jugendcamp organisiert und durchgeführt. Sie wurde hierbei aus Reihen der Jugendtrainer und des beim TB Kenzingen neugegründeten Team Jugendleitung unterstützt.
gruppenfoto_klein jugendcamp_klein

Am Jugendcamp nahmen 24 Kinder, 9 Mädchen und 15 Jungs, teil. Die Teilnehmer waren zwischen 9 und 14 Jahren. Erfreulich war, dass nicht nur Kinder aus der Abtl. Handball des TB Kenzingen teilnahmen sondern auch aus Nachbargemeinden und Vereinen.

In den ersten drei Tagen fanden jeweils zwei intensive Trainingseinheiten statt. Am Freitag wurde das DHB-Spielabzeichen in Bronze durch alle Teilnehmer erlangt und am Nachmittag ein Abschlussturnier in der Üsenberghalle ausgetragen, zu dem die Eltern eingeladen waren und zahlreich erschienen.

Das Ziel des Handballjugendcamps war dem leistungsbereiten Handballnachwuchs, in intensiven Trainingseinheiten unter Anleitung bzw. Beobachtung mehrerer erfahrenen Jugendtrainern, in Technik, Taktik und auch Athletik zu unterrichten. So standen nach dem ersten Tag, welcher zur Standortbestimmung genutzt wurde, am Mittwoch die Abwehrarbeit und am Donnerstag der Angriff im Vordergrund. An den Trainingstagen wurden jeweils 2 Übungen für das DHB-Spielabzeichen in Bronze geübt, um Freitag dies erfolgreich zu erreichen. Hierbei waren handballspezifische Leistungen aus den Bereichen Athletik, Koordination, Schnelligkeit u.a. gefordert.

In den Mittagspausen fand mit den Kindern und den Trainern ein gemeinsames Mittagessen statt, welches durch die Metzgerei Brand geliefert wurde. Es war täglich festzustellen, dass der Hunger bei den Kindern größer wurde.

Am ersten Trainingstag konnte nach der Mittagspause der ehemalige Bundesligaspieler Frank Berblinger in der Halle begrüßt werden. Die Kinder hatten vor der Mittags Trainingseinheit Zeit den Frank zu interviewen. Im Anschluss wurde hatte jedes Kind die Möglichkeit mit Frank ein Bild zu machen und im Anschluss entstand noch ein gemeinsames Gruppenfoto.

Am letzten Tag fanden die Abnahme zum DHB-Spielabzeichen und ein Turnier statt. Zum Turnier waren die Eltern, Geschwister der Teilnehmer eingeladen und zahlreich erschienen. Nach dem Turnier erhielten alle Kinder eine Teilnahmeurkunde des TB Kenzingen und Jugendcamp-T-Shirt sowie die Urkunde für das DHB-Spielabzeichen in Bronze. Die fünf besten des DHB-Spielabzeichens wurden zusätzlich mit Einzelpreisen ausgezeichnet:

  1. Teresa Veit, Jahrgang 1996 – Handball mit Unterschriften der Handballnationalmannschaft und Heiner Brand
  2. Fabian Mutschler, Jahrgang 1998 – Trikot von Frank Berblinger
  3. Adrian Veith, Jahrgang 1998 – Handball mit Unterschriften der ersten Herrenmannschaft des TBK
  4. Mathias Hämmerle, Jahrgang 1999 – Poster mit Unterschriften und Baseballcap der Rhein-Neckar-Löwen
  5. Tobias Lippold, Jahrgang 2000 – Poster der Rhein-Neckar-Löwen mit Unterschriften

Die jüngste und kleinste Teilnehmerin Anne Kirstein fiel in allen Trainingstagen durch gute Trainingsleistungen und einem großen Kämpfer“Löwen“herz auf. Sie erhielt hierfür einen kleinen Plüschlöwen und Ball mit Unterschriften der Rhein-Neckar-Löwen.

Für einige Kinder wird das Handball-Jugendcamp noch ein positives Nachspiel haben. Claudia Emmenecker hat sich einige Namen von Mädchen und Jungen notiert und wird die an die Trainer der Fördergruppen und Auswahlmannschaften des Handballbezirks Freiburg-Oberrhein weitermelden. Somit kann sich der ein oder andere in den nächsten Wochen auf eine Einladung zum Fördergruppen-Training freuen.