TBK Jugend

Vom  03.04.18 bis zum 06.04.18 war die Üsenberghalle fest in Handballer Händen. 36 Kinder aus den umliegenden Gemeinden und unterschiedlichen Vereinen, den größtenTeil stellte die SG Kenzingen - Herbolzheim, nahmen am Camp teil.  Die Kinder und Jugendlichen im Alter von 6-14 Jahren, waren mit viel Engagement und Freude dabei. Wie die Jahre zuvor waren die begrenzten Plätze im Camp sehr schnell ausgebucht.

Jugendcamp 2018
In diesen vier Camp-Tagen wurde der Handballsport gelebt, mit all seinen Heraus-forderungen. Aus sportlicher Sicht stand vor allem die Förderung der handballerischen, athletischen und koordinativen Fähigkeiten im Vordergrund. Die Herausforderung für die Betreuer bestand vor allem darin den unterschiedlichen Alters-und Leistungsunterschieden gerecht zu werden. Das Fangen und Passen, Abwehrgrundhaltung und einen technisch sauberen WurfwarendieHauptthemen.


Am ersten Tag gab es erstmal ein kurzes kennenlernen, viele kannten sich vom Verein und vom letzten Camp. Die Camp-Regeln wurden mit den Kindern besprochen, und in den darauffolgenden Tagen immer wieder in Erinnerung gebracht. Vor allem Fairplay und Teamgeist wurden immer wieder hervorgehoben. Die Teilnehmer wurden in vier Teams gelost, die nach aktuellen Nationalspieler benannt wurden ( Team Häfner, Team Drux, Team Wolff und Team Gensheimer). Diese Teams wurden immer von einem Betreuer begleitet und gecoacht. Die Camp-Tage waren unterteilt in Teamspiele, individuelleTrainingseinheiten, Torwarttraining und gezielte Trainingseinheiten nach Alter. Es wurde darauf geachtet, dass der Spaß nicht zu kurz kommt und alle Einheiten abwechslungsreich waren. Jeden Nachmittag konnten die Kids das gelernte auch gleich beim Handballspiel umsetzten. Am Freitag gab es eine Handballolympiade mit unterschiedlichen Disziplinen: Wurfkraftmessung, „James Bond Spiel“, Weitsprung, Liegestütze, Handballquiz uvm. Bei diesem Teamwettbewerb setzte sich dann letztendlich Team Gensheimer ganz knapp durch, der stärkste Wurf hatte Liam Gebhardt mit knapp 100 Km/h. Am Freitagmittag fand das traditionelle Campturnier statt. Es gab für alle Kaffee und Kuchen. Alle Beteiligten hatten einen Riesen Spaß. Jeder Teilnehmer bekam ein Campshirt und eine Urkunde. Attraktive Preise wurden unter den Teilnehmern verlost u.a. Karten für das letzte Heimspiel der Rhein Neckar Löwen und ein Trikot des Ex-Bundesligaspieler Frank Berblinger (der früher in der Kenzinger Jugend gespielt hat).

Neben dem ganzen sportlichen Zielen, war es uns Betreuern vor allem wichtig das die Kids gut miteinander umgehen. Es ist nicht selbstverständlich, dass eine große Gruppe reibungslos funktioniert. Es erfordert ein hohes Maß an Aufmerksamkeit von Betreuern und Teilnehmern. Es ist auch normal, dass es Streit gibt. Dem Betreuer Team war es aber wichtig diesen auch gleich vor Ort zu lösen.


Das gemeinsame Mittagessen, trug auch viel dazu bei, sich besser kennen zu lernen. Vor allem wenn es so gut schmeckt. Carina unsere Frau für alles, bereitet für zwei Tage das Essen vor. Ich denke ich spreche für alle „du hast sehr gut gekocht, Danke Carina.“  An zwei Tagen belieferte uns die Metzgerei Brand. Zwischendurch und zum Mittagessen gab es Obst und Salat vom Edeka Kenzingen. Ohne diese Vitaminspritzen hätten wir diese intensiven Trainingseinheiten nicht überstanden.

Handball es lebe der Sport

Ein Camp, in diesem Umfang funktioniert nur mit engagierten Betreuern, Eltern die hinter den Hobbys ihrer Kinder stehen und uns beim Mittagessen und durch Kuchen Spenden unterstützt haben, und vor allem durch Sponsoren die eine gute Vereins-und Jugendarbeit zu schätzen wissen. Allen Eltern und Betreuern herzlichen Dank für eure Hilfe und Engagement. Einen besonderen Dank unseren Sponsoren der Schülerhilfe Kenzingen, Forstbetrieb Kossmann, Edeka Kenzingen und Isotec. 

Hoffentlich bis nächstes Jahr!

Euer Betreuer-Team

Bilder