Handballnews

Alle aktuellen Nachrichten aus DKB Handball-Bundesliga. News, Ergebnisse und Tabellen aus der besten Handball-Liga der Welt.
  1. Der deutsche Handball-Meister SG Flensburg-Handewitt muss in den kommenden Wochen auf Ex-Weltmeister Holger Glandorf (36) verzichten.

    Dem Rückraumspieler wurde am Mittwoch in einem minimalinvasiven Eingriff an der linken Schulter ein entzündeter Schleimbeutel entfernt.

    Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, soll der Linkshänder zum Saisonstart wieder zur Verfügung stehen.

    Glandorf hatte schon zum Ende der vergangenen Saison über Schmerzen im Wurfarm geklagt. Trotz eines individuellen Rehaprogramms in der Sommerpause verschwanden die Beschwerden nicht.

  2. 2007 wurde Michael Kraus mit der deutschen Handball-Nationalmannschaft Weltmeister. In der kommenden Saison können sich die Fans in der Zweiten Liga an den spielerischen Fähigkeiten des mittlerweile 35-Jährigen erfreuen.    

    Kraus unterschrieb bei Bundesliga-Absteiger SG BBM Bietigheim einen Zweijahresvertrag. Kraus hatte schon in der vergangenen Bundesliga-Rückrunde für die SG gespielt und war mit ihr in die 2. Liga abgestiegen.

    Der 128-fache deutsche Nationalspieler trug bei der SG BBM erheblich dazu bei, das Abstiegsrennen bis zur letzten Minute offen zu gestalten. Am Ende fehlte Bietigheim zum Klassenerhalt ein Tor im letzten Spiel.    

    Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

    Kraus will zurück in die Bundesliga 

    "Ich freue mich sehr, weiterhin Teil der SG-Familie zu sein. Wir haben alle gemeinsam eine sehr, sehr große Aufgabe vor uns und ich möchte selbstverständlich meinen Teil dazu beitragen, dass die SG wieder dahin kommt, wo sie in meinen Augen hingehört", sagte der Weltmeister von 2007. Vor wenigen Monaten hatte der Spielmacher noch mit einem Wechsel ins Ausland geliebäugelt.

    Kraus verzichtet auf viel Geld

    Stattdessen verzichtet der Familienvater bei den Schwaben nun auf einen Teil seines Gehalts.

    "Ich möchte an dieser Stelle betonen, dass dies ohne finanzielle Zugeständnisse von Mimi sowie der Unterstützung unserer Partner nicht möglich gewesen wäre", sagte SG-Geschäftsführer Bastian Spahlinger. Kraus soll dem Klub darüber hinaus helfen, künftig neue Sponsoren zu gewinnen.

  3. Nationalmannschafts-Kapitän Uwe Gensheimer rechnet für die kommende Saison mit einem spannenden Titelrennen in der Handball-Bundesliga.

    "Neben Kiel, Flensburg und Magdeburg gibt es noch Mannschaften wie Melsungen oder Berlin, die auch das Potenzial haben, oben mitzuspielen", sagte der 32-Jährige, der in der nächsten Spielzeit wieder für die Rhein-Neckar Löwen auflaufen wird, im Interview der Rhein-Neckar Zeitung.

    Vor allem von Rekordmeister und Vizechampion THW Kiel erwartet der Weltklasse-Linksaußen viel. "Ich bin mir sicher, Kiel wird noch mal stärker werden." Die Löwen müssten also aufpassen, "keine unnötigen Punkte liegen" zu lassen, um im Titelrennen zu bleiben.

    Die Heimkehr zur alten Liebe

    Nach drei Jahren bei Paris Saint-Germain startet Gensheimer am kommenden Dienstag mit seinem Heimatclub in die Saisonvorbereitung. Es ist auch irgendwie die Heimkehr des verlorenen Sohns. "Jetzt freue ich mich, zur Mannschaft meines Herzens zurückzukommen, ich will sportlich angreifen. Dass mir das Persönliche - Familie und Freunde im Umfeld zu haben - ein Stück weit gefehlt hat, ist logisch", beschreibt der Nationalspieler die Situation.

    DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

    Allerdings war es kein Selbstläufer, nach dem Vertragsende in Paris wieder nach Mannheim zurückzukehren. Zumindest kurzfristig stand auch eine Verlängerung in Paris im Raum. "Ja klar, diesen Gedanken gab es. Trotzdem wurde für mich dann relativ schnell klar, dass mir die Zeit und die gewonnenen Erfahrungen gereicht haben und dass ich wieder zurückkommen möchte", so Gensheimer.

    Die Löwen als erste Option

    Dass in Deutschland die Löwen die erste Option für eine Rückkehr sein würden, darüber herrschte nie Zweifel. "Für mich war einfach klar, dass wenn ich zurück nach Deutschland kehren sollte, dann ist mein Heimatverein die erste Anlaufstelle. Als sich später herausgestellt hat, dass die Löwen mich auch möchten, haben wir versucht, einen gemeinsamen Weg zu finden, um dies zu realisieren."

    Ob er die Mannheimer direkt wieder als Kapitän anführen wird, ließ er offen. "Ich finde die Sache mit dem Kapitänsamt schon ein bisschen schwierig", sagte Gensheimer.

    Zuletzt trug Spielmacher Andy Schmid die Binde bei den Löwen. "Ich glaube, dass Andy seine Sache bisher ganz gut gemacht hat. Im Endeffekt wird die Entscheidung dann der Trainer treffen. Ich werde so oder so eine wichtige Rolle im Team einnehmen - egal, ob ich Kapitän bin oder nicht."

    Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

    Gensheimer ohne Champions League

    Eine ungewohnte Situation ist allerdings die fehlende Champions League. Die letzten Jahre war Gensheimer Stammgast in der Königsklasse, jetzt muss er mit den Löwen wieder kleinere Brötchen backen. "Ja, das ist irgendwie ungewohnt und total schade. Trotzdem: Es kann auch eine Chance sein, durch die geringere Belastung einen Vorteil gegenüber anderen Teams zu haben. Das wird sich zeigen. Champions League hätte ich aber natürlich gerne gespielt."

    Damit werden die Chancen immer geringer für ihn, doch noch den wichtigsten Vereinspokal Europas in Händen zu halten. Auch mit dem Star-Ensemble in Paris konnte er sich diesen Traum nicht erfüllen. "Naja, das größte Ziel - die Champions League zu gewinnen - haben wir leider verpasst", gibt er unumwunden zu.

    Paris lässt keine Wünsche offen

    Dennoch bleibt die Zeit in der französischen Hauptstadt in positiver Erinnerung. "Wenn man sich in einer Weltstadt wie Paris aufhält, dann wird einem kulturell und sozial eigentlich so gut wie alles geboten. Was die Freizeitgestaltung betrifft, lässt diese Stadt keine Wünsche offen."

    Lediglich eine Sache möchte Gensheimer wohl so schnell wie möglich vergessen. "Den Verkehr in Paris werde ich dagegen sicherlich nicht vermissen", sagte er mit einem Lachen.

    Dafür wird ihm vor allem sein letztes Spiel in Paris in schöner Erinnerung bleiben. "Es gab viele Reaktionen von meinen Mitspielern, den Fans und dem gesamten Umfeld. Alle waren traurig und werden mich sicherlich vermissen. Es war sehr schön zu sehen, dass man nicht nur aufgrund seiner sportlichen Leistung wahrgenommen wurde, sondern auch als Mensch einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat."

  4. Handball-Rekordchampion THW Kiel erhält eine Wild Card für die Klub-WM in Dammam/Saudi-Arabien.

    Dies teilte der  deutsche Vizemeister am Donnerstag mit. Die Kieler vertreten den deutschen Handball damit bei dem erstmals mit zehn Mannschaften ausgetragenen Turnier vom 27. bis 31. August.

    Neben dem THW sind mit Titelverteidiger FC Barcelona und Champions-League-Sieger RK Vardar Skopje zwei weitere Teams aus Europa vertreten. Der ehemalige Melsunger Coach Michael Roth wird auch dabei sein - er bereitet den Sydney University Handball Club auf das Event vor.

    Der FC Barcelona ist mit vier Titeln der Rekordsieger des "IHF Super Globe", 2015 und 2016 konnten die Füchse Berlin triumphieren, die auch in den vergangenen beiden Jahren das Finale erreichten. Die Kieler trugen sich bislang einzig 2011 in die Siegerliste ein.

  5. Beim Start der Beachhandball-EM am 2. Juli wird auch ein großer Name des deutschen Handballs vertreten sein: Lucie-Marie Kretzschmar, Tochter des ehemaligen Weltklasse-Linksaußen Stefan Kretzschmar, steht im Kader der Frauen-Nationalmannschaft.

    Die 18-Jährige ist die Abwehrchefin eines jungen Teams, das bei den Europameisterschaften in Polen nur überraschen kann. Nachdem die Frauen-Auswahl die letzte EM auf dem vorletzten Platz abgeschlossen hatte, verpflichtete der Deutsche Handballbund (DHB) im Oktober den erfolgreichen Jugend-Nationaltrainer Alexander Novakovic für den Neuaufbau. Der 35-Jährige integrierte zahlreiche Talente ins Team - wie Kretzschmar.

    Novakovic hält viel von seiner Abwehrchefin. "Lucie ist wie ihr Vater immer für einen guten Spruch zu haben und das schätze ich auch extrem an ihr", sagt er. "Aber sie weiß auf die Sekunde genau, wann sie den Schalter umlegen muss, weil es mit dem Adler auf den Sand geht. Sie ist immer zu hundert Prozent da, wenn sie gebraucht wird."

    ANZEIGE: Sichern Sie sich jetzt DHB-Fanartikel - hier geht es zum Shop

    Kretzschmar Leistungsträgerin bei EM

    2015 nahm er Kretzschmar im Alter von 15 Jahren mit zur U19-Europameisterschaft, 2018 gewannen sie bei der Jugend-EM die Bronzemedaille. In Polen soll Kretzschmar neben Kapitän Kirsten Walter und Bundesligatorhüterin Katharina Filter (Buxtehuder SV) eine der Leistungsträgerinnen sein. "Ich bin schon sehr aufgeregt, freue mich aber auch riesig auf das Turnier", sagte die Defensivspezialistin. "Wir haben alle extrem Bock."

    Auch ihr Vater habe sich inzwischen daran gewöhnt, dass seine Tochter die Sandvariante liebt. "Am Anfang wusste er nicht, wie Beachhandball aussehen soll, aber inzwischen findet er das auch ganz cool", schmunzelt Kretzschmar, die im Sommer zum Erstligisten Neckarsulmer Sport-Union wechselt.

    "Für mich ist es ein cooler Ausgleich zur Hallensaison, es macht einfach Spaß", sagte Kretzschmar, die vor kurzem in Leipzig ihr Abitur erfolgreich ablegte. Sehr zum Stolz ihres Vaters. "Meine Tochter, ich bin wahnsinnig stolz auf dich. Du bist eine starke Persönlichkeit & ein guter Mensch. Du hast ein großes Herz und dich durch viele schwierige Zeiten durchgekämpft", schrieb Stefan Kretzschmar am Wochenende auf seiner Facebook-Seite.

    Kretzschmar auf Abwehr spezialisiert

    Ihre Rolle als Defensivchefin füllt Lucie-Marie Kretzschmar mit großer Begeisterung aus. "Viele Spielerinnen sind auf Tore aus, aber für mich ist es eben geil, wenn ich einen Ball abfangen und damit dem Team helfen kann", sagt die 18-Jährige. Da die Defensivreihe im Beachhandball immer in Unterzahl ist, ist die Herausforderung besonders groß.

    Während sich Novakovic bedeckt hält, was das Ziel angeht, will Kretzschmar "so weit wie möglich kommen." In der Vorrunde trifft das deutsche Team auf Russland, Dänemark, Nordmazedonien und die Ukraine. Die besten drei Mannschaften qualifizieren sich für die Hauptrunde.

    Neben den Frauen steigt auch die Männer-Auswahl in Polen in den Sand. Das Team von Nationaltrainer Konrad Bansa will das Ticket für die WM 2021 buchen. Dafür muss es ins Halbfinale einziehen. Fynn Hangstein (TBV Lemgo Lippe) steht als Nachwuchstalent aus der Bundesliga im Aufgebot. Der 19-Jährige wurde im vergangenen Jahr unter Bansa Beach-Jugend-Europameister. Vorrundengegner sind Europameister Spanien, Norwegen, Rumänien und die Türkei.

  6. Auf Meister SG Flensburg-Handewitt warten zum Auftakt der 54. Saison in der Handball-Bundesliga zwei knifflige Aufgaben. Die Norddeutschen treten am 25. August zunächst bei MT Melsungen an, am 2. Spieltag (29. August) kommt es zum Topduell mit Ex-Meister Rhein-Neckar Löwen in der heimischen Arena.

    Kiel empfängt Göppingen

    Die Saison beginnt allerdings bereits am 22. August mit drei Spielen: unter anderem empfängt der SC Magdeburg den Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten.

    Vizemeister THW Kiel hat zum Auftakt Frisch Auf Göppingen zu Gast. Offiziell eröffnet wird die Saison am 21. August beim Supercup zwischen Flensburg und dem Pokalsieger Kiel in Düsseldorf.

  7. Losglück für die deutschen Handballer: Die Mannschaft von Bundestrainer Christian Prokop trifft in der Vorrunde der EM 2020 (9. bis 26. Januar) zwar auf Titelverteidiger Spanien, doch gegen die Außenseiter Lettland und die Niederlande ist der WM-Vierte klar favorisiert. Das ergab die Auslosung am Freitag in Wien. Der zweimalige Europameister trägt seine Gruppenspiele im norwegischen Trondheim aus.

    "Mit Spanien zusammen sind wir in dieser Gruppe favorisiert", sagte Prokop und bezeichnete die Niederlande und Lettland als "hochmotivierte Neulinge. Wir begegnen jedem Gegner mit Respekt." Vorstand Sport Axel Kromer bezeichnete Spanien als "historisch guten Gegner". In den beiden anderen Spielen sei man aber "Favorit, ohne einen dieser Gegner zu unterschätzen".

    Die ersten beiden Mannschaften der sechs Vorrundengruppen ziehen bei dem Turnier in Norwegen, Schweden und Österreich in die Hauptrunde ein. Die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) würde ihre Hauptrundenspiele in Wien austragen. Auftaktgegner sind die Niederlande (9. Januar), es folgen die Spiele gegen Spanien (11.) und Lettland (13.).

    Auf Weltmeister Dänemark, Frankreich und Norwegen kann das deutsche Team frühestens im Halbfinale treffen. "Unser erstes Ziel muss es sein, dass wir uns für die Hauptrunde qualifizieren und uns alle Chancen für das weitere Turnier erhalten", sagte Prokop. 

    Die EM im kommenden Jahr wird erstmals mit 24 Mannschaften ausgetragen (bisher 16). In der Hauptrunde gibt es zwei Sechsergruppen, die ersten beiden Teams ziehen ins Halbfinale ein. Das DHB-Team gewann 2004 und 2016 den EM-Titel.

  8. Der deutsche Handball-Meister SG Flensburg-Handewitt trifft in der Gruppenphase der Champions League unter anderem auf den französischen Meister Paris St. Germain und den spanischen Topklub FC Barcelona.

    Der deutsche Rekordchampion THW Kiel bekommt es unter anderem mit Titelverteidiger HC Vardar Skopje aus Nordmazedonien zu tun. Dies ergab am Donnerstag die Auslosung der vier Gruppen durch die Europäischen Handball Föderation (EHF) in Wien. 

    Duelle mit Wolff und Dissinger

    In Skopje steht der ehemalige deutsche Nationalspieler Christian Dissinger unter Vertrag, der Anfang Juni mit seinem Klub den Titel in der Königsklasse holte.

    Auch gibt es für die Kieler ein Wiedersehen mit Andreas Wolff, der deutsche Nationaltorhüter wechselte nach der abgelaufenen Saison zum polnischen Spitzenklub KS Kielce.

    Bei den Frauen trifft der deutsche Meister SG BBM Bietigheim auf SCM Ramnicu Valcea (Rumänien), Buducnost Podgorica (Montenegro) und das Team von Brest Bretagne (Frankreich). Der deutsche Pokalsieger und Vizemeister Thüringer HC geht nach der Ablehnung einer beantragten Wildcard durch die EHF in der kommenden Saison im EHF-Cup an den Start. Gleiches gilt bei den Männern für den Bundesligadritten SC Magdeburg.

    Die deutschen Gruppen im Überblick:

    Gruppe A:SG Flensburg-Handewitt, Paris St. Germain (Frankreich), FC Barcelona (Spanien), Aalborg Handbold (Dänemark), Pick Szeged (Ungarn), HC Zagreb (Kroatien), Elverum Handball (Norwegen), RK Celje (Slowenien). 

    Gruppe B:THW Kiel, HC Vardar Skopje (Nordmazedonien), HC Veszprem (Ungarn), KS Kielce (Polen), HC Brest (Bulgarien), HC Motor Saporoschje (Ukraine), Montpellier Handball (Frankreich), FC Porto (Portugal).