Drucken
TBK  Herren 1

Mit dme Sieg gegen die HSG Dreiland scheint sich der Tb Kenzingen endgültig aus dem Abstiegstkapf verabschiedet zu haben. Kenzingen kam nicht gut in die Partie gegen die Gäste aus Lörrach und Weil. Vier Minuten waren gespielt, da führte die HSG bereits 3:0.

Während die Heim-Sieben zwar ordentlich verteidigt, hatte sie vorne Abschluss-Probleme - auch weil die Dreiländer den Kenzinger Toptorjäger Oliver Bührer mit einer offensiven Deckung an die kurze Leine nahm. Ein taktischer Kniff brachte die Wende: Mit Matthias Jörns auf der Mittelposition kam Schwung ins Kenzinger Offensivspiel. Die König-Sieben fand nun immer weiter ins Spiel. Beim 7:7 (21.) kam Kenzingen schließlich zum Ausgleich und erspielte sich binnen drei Minuten eine Führung von drei Toren. Die Gäase kamen beim 11:10 noch einmal heran, ehe Bührer und Jörns für die 14:10 - Halbzeitführung sorgten. Nach der Pause ließ der TBK nichts mehr anbrennen. Immer wieder spielte die Truppe geduldig ihre Angriffe und hielt den gegner stehts mit drei bis fünf Toren auf Distanz. "Jeder, der bei uns reinkam, hat seine Leistung gebracht. Und auch unser Torhüter Sebastian Morga hatte einen guten Tag", lobte TBK-Trainer König seine Mannschaft. Tore TBK Bührer 7/1, Rakez 5, Rasikevicius 5, Blum 4, M. Jörns 4, Mutschler 3, P. Jörns 2