Drucken
TBK  Damen 2Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende und die Mannschaft der Damen 2 des TBK wird in der Bezirksklasse auf einem hervorragenden 5. Tabellenplatz in den Weihnachts- und Silvesterurlaub gehen können.
Die Saison begann sehr gut mit einem Sieg gegen den Nachbarn aus Herbolzheim und dem Sprung auf Tabellenplatz eins. Dieser Platz an der Sonne konnte dann auch ein paar Spiele erfolgreich verteidigt werden und die Mädels „träumten“ schon von mehr. Es folgten aber auch wieder Niederlagen und spätestens nach dem Spiel beim ESV Freiburg, unsere Mannschaft hielt gut mit, war klar wer hier wirklich aufsteigen will. Nun war man nicht mehr Erster in der Tabelle sondern im vorderen Mittelfeld, was auch das klare Ziel von Trainer Schmidt vor Saisonbeginn war. Diese Premiere in der Bezirksklasse war also schon einmal geschafft.
Es kam am 20.11.16 das Spiel in Zähringen. Unsere Mannschaft war von Beginn an tonangebend und konnte sich bis zur Pause einen 10:7 Vorsprung erspielen. Man hatte bis zur 53. Minute beim Stand von 15:11 durch ein Tor von Jana Gaber alles optimal im Griff und im Kopf schon die nächsten 2 Punkte. Das sollte sich jedoch rächen. Die Mannschaft aus Zähringen erhöhte die Schlagzahl und kam durch diese Leistung 30 Sekunden vor Schluss zum Ausgleich. Dabei blieb es dann auch und wir hatten die nächste Premiere. Es war das erste Unentschieden in der Bezirksklasse der Saison 2016/2017 von allen Mannschaften.
Zwei Wochen darauf war man zu Gast bei der SG Waldkirch-Denzlingen. Bei den Gastgebern ist der Blauton im Trikot groß gehalten. Somit wurde im Vorfeld durch die Mannschaft, insbesondere Nathi Jost und Doro Meier, für Ersatz gesorgt. Somit spielte die Mannschaft in Grün, eigentlich ja die Farben der Kenzinger Fußballer und sorgte somit für die nächste Premiere. Man dachte natürlich nicht daran in diesem Spiel so viel zu erleben. Vieles von dem was gesagt (wenn es interessiert bitte an C. Schmidt wenden) und getan wurde, hätte man niemals erwartet. Im Endeffekt hat sich die Mannschaft spielerisch sehr löblich nach 60 Minuten vom Parkett verabschiedet und ist später noch gemeinsam etwas essen gegangen.
Am vergangenen Wochenende spielte man mal wieder in Ettenheim. Allerdings nicht gegen Altdorf, der TBK war Gastgeber wegen Umbaumaßnahmen in der eigenen Halle. Vielen Dank an dieser Stelle an die TG Altdorf. Das eigene Training unter der Woche war gut und Trainer Schmidt musste nur noch den Kader zusammenstellen. Hier trat dann ein Problem auf der Torhüterposition auf. Nathi Jost hatte sich erkältet und Claudia Manz war beruflich verhindert. Somit kam es zu einer Reaktivierung von Lena Flamm. Sie erklärte sich zum Glück bereit, obwohl sie seit ca. zwei Jahren kein Training mehr hatte. Davon merkte man allerdings sehr wenig. Für diesen Einsatz gehört ihr ein eigenes SCHMIDTEINANDER----OLE!!
Somit hatten wir schon einige Premieren, unter anderem hat sich Sommerneuzugang Vanessa Lehmann sehr gut integriert und vielleicht werden noch so manche folgen. Wer diese erleben will, muss es genauso machen wie Doro’s Mama, Caro’s Eltern, die Freunde/Männer der Spielerinnen oder eben Lena Flamm welche uns egal wohin begleiten und immer lautstark anfeuern!!!!
Vielen Dank an euch!!!!!

SCHMIDTEINANDER----------OLE!!!!!!
Zugriffe: 1407