TBK  Damen 2Am Samstag gingen wir trotz der vorangegangenen knappen Niederlage top motiviert in unser letztes Heimspiel der Saison und trafen hier auf den Tabellendritten HSV Schopfheim, welcher sicherlich die Favoritenrolle inne hatte. Das Spiel startete mit einer ausgeglichenen aber verhaltenen Anfangsphase, welche von einer mageren Torausbeuteauf beiden Seiten begleitet wurde. Lange begegneten sich die Mannschaften auf Augenhöhe, was sich auch im Ergebnis wiederspiegelte.
Jedoch merkte man schon früh, dass für uns mehr drin war, doch konnten wir uns aufgrund der schlechten Chancenverwertung nicht merklich absetzen. Eine starke Abwehrleistung, allem voran unserer Torhüterin, und eine bessere Torausbeute konnten einen erneuten Rückstand in eine vier Tore Führung zum 10:6 verwandeln, welche dann auch mit in die Kabine genommen wurde.
Ein unkonzentrierter Start in die zweite Hälfte mit einigen technischen Fehlern unsererseits, konnten die Gäste nicht nutzen und so stand es in der 50. Minute 16:9. Hierauf reagierte der Trainer des HSV mit einer Manndeckung auf zwei Positionen. Dank einem sicheren Rückhalt auf der Torwartposition und einem kühlen Kopf, konnten wir dann doch einen ungefährdeten Sieg einfahren. Die Partie endete 17:11, woraus die Damen 2 des TBK als verdienter Sieger hervor gingen.
 
Es spielten: C. Schwörer (2), D. Meier, S. Hess (1), C. Rolke (3), S. Welz (2), T. Gehring (1), S. Haag (1), S. Rolke, A. Wissert (4/1),
C. Manz, M. Kaiser, J. Gaber (1), K. Kaiser (2)
 
Mit Rückenwind geht es nun am Samstag zu unserem letzten Spiel in dieser Saison nach Freiburg zu den Damen aus St. Georgen.
Schon jetzt wollen wir uns recht herzlich bei allen bedanken, die uns im Laufe der Saison unterstützt und die Daumen gedrückt haben.