TBK  Damen 2Nach dem verhaltenen Start in die neue Saison und der eher geringen Punkteausbeute, sollte sich im Laufe der Saison das Punktekonto füllen.

Ende November stand für uns das Spiel gegen Kappel auf dem Plan. Die Burdahalle zählt nicht zu unsren Lieblingshallen, denn wie wir aus den vorherigen Jahren wissen geht es dort immer recht hitzig zu, sowohl auf dem Spielfeld als auch auf der Tribüne. Nach 60 hart umkämpften Minuten stand auf unsrer Seite ein Tor mehr und somit die nächsten 2 Punkte auf der Habenseite.

Von den nächsten 7 Spielen mussten wir uns nur in einem Spiel geschlagen geben, die restlichen Punkte wanderten allesamt auf unser Konto. Und so kam es, dass wir den Tabellenkeller verließen und immer wieder einen Platz gut machen konnten.

Momentan stehen wir auf dem 5. Tabellenplatz und haben es in unsrer Hand, diesen bei unserem letzten Spiel gegen Zähringen, zu verteidigen.

Die Saison war für uns alle eine neue Erfahrung und sicherlich auch eine Herausforderung. Da viele bereits nach der letzten Runde schon aufhören wollten, aber sich dennoch bereit erklärten eine letzte Saison dranzuhängen, hatten wir vor Beginn beschlossen noch eine Saison gemeinsam zu bestreiten, weitestgehend in der Konstellation, in der wir die letzten Jahre gespielt haben. Es sollte einen spaßigen Abschluss unsrer gemeinsamen Jahre darstellen, in denen wir uns vor allem außerhalb des Spielfelds sehr zu schätzen gelernt haben. Wer sich außerhalb der Halle gut versteht, versteht sich auch auf dem Spielfeld. Wie das innerhalb einer Gruppe normal ist, entwickelte sich auch bei uns im Laufe der Saison eine gewisse Dynamik. Jede wollte, dass das letzte Jahr gut wird und daher gab jede von uns alles, was ihr möglich war. Viele Spiele in dieser Saison wurden vor allem durch den Kampfgeist entschieden bzw. gewonnen. Alles in allem war es aber eine Saison, auf die man stolz zurückblicken kann und die uns allen auch sicherlich als ein gutes (Karriere-) Ende im Gedächtnis bleiben wird. Ein paar von uns werden sich nächstes Jahr der Damen 1 anschließen und der Rest wird dann auf der Tribüne beim Zuschauen zu finden sein.

Danke Mädels für die geilen Jahre!

Zum Schluss möchte ich mich auch gerne beim TBK bedanken, allen voran bei Carina, die immer ein offenes Ohr für uns hatte und uns immer unterstützt hat, sowohl organisatorisch als auch spielerisch.

Eure Nathi

An dieser Stelle möchte sich die Handball-Abteilung ganz herzlich bei dem Trainerteam Doro & Nathi für ihre Arbeit bedanken!!! Allen Spielerinnen wünschen wir für die Zukunft alles Gute und wir hoffen, Euch auch weiterhin in der Halle zu sehen – egal in welcher Form J

DANKE FÜR DIE SCHÖNE ZEIT!!!!

Vielleicht schaffen wir es ja bald wieder genug „Mädels“ ans Land zu ziehen für eine TBK Damen II…