TBK  Damen 2Am Freitag den 17.03.2017 haben wir das verlegte Nachholspiel um 19.45 Uhr in Bad Säckingen. Über ein paar treue Seelen der Damen 2, welche sich dieser Fahrt annehmen, würde sich die Mannschaft mit Sicherheit freuen. Vielen Dank für die immer beständige und lautstarke Unterstützung!!!
TBK  Damen 2Ein dankbarer Gegner und konsequent geblieben!
Am vergangenen Wochenende fand in der heimischen Üsenberghalle das Spiel der unserer Damen 2 gegen die Damen 3 des TV Brombach statt. Die Kenzinger Damen spielten hierbei einen am Schluss deutlichen 29:19 (12:10) Heimsieg ein.
Pünktlich um 14.45 Uhr traf man sich an der Üsenberghalle und just auf den Gegner welcher jedoch gleich in der Kabine verschwand.

TBK  Damen 2Eine sehr gute zweite Halbzeit reicht leider nicht!
Nach 4 Wochen Pause ging es in einem Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten FT 1844 Freiburg wieder los. Man wusste das man auf einen starken Gegner trifft der jedoch nicht unbesiegbar ist.

TBK  Damen 2Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende und die Mannschaft der Damen 2 des TBK wird in der Bezirksklasse auf einem hervorragenden 5. Tabellenplatz in den Weihnachts- und Silvesterurlaub gehen können.
Die Saison begann sehr gut mit einem Sieg gegen den Nachbarn aus Herbolzheim und dem Sprung auf Tabellenplatz eins. Dieser Platz an der Sonne konnte dann auch ein paar Spiele erfolgreich verteidigt werden und die Mädels „träumten“ schon von mehr.

TBK  Damen 2Ein wunderschönes Weihnachtsgeschenk

Am Abend vor dem 4.Advent ging es für die Damen 2 des TB Kenzingen in den Norden zu den Galura-Städtern. Es gibt nichts Schöneres zu Weihnachten als hier zwei Punkte mitzunehmen und dies wurde mit einem 18:16 Sieg auch in die Tat umgesetzt.
Doch hierfür war einiges notwendig.

TBK  Damen 2Die lange und harte Vorbereitung, u.a. mit 2 Trainigseinheitenbeim Boxclub Riegel, ist vorbei und der Spielplan in der Bezirksliga der Saison 2016/2017 will es mit dem Derby gegen Herbolzheim gleich zu Beginn richtig wissen.

TBK  Damen 2Am Samstag gingen wir trotz der vorangegangenen knappen Niederlage top motiviert in unser letztes Heimspiel der Saison und trafen hier auf den Tabellendritten HSV Schopfheim, welcher sicherlich die Favoritenrolle inne hatte. Das Spiel startete mit einer ausgeglichenen aber verhaltenen Anfangsphase, welche von einer mageren Torausbeuteauf beiden Seiten begleitet wurde. Lange begegneten sich die Mannschaften auf Augenhöhe, was sich auch im Ergebnis wiederspiegelte.

TBK  Damen 2Unser Sonntagsausflug nach Salem ähhh Freiburg

Viele von uns spielen Handball seitdem sie laufen können, doch am Sonntag Abend wurden alle Handballregeln die wir bis dato kannten, revolutioniert.

Waren wir bis gestern doch der Meinung, dass man bei einem Spiel 7 gegen 7 spielt, wissen wir es seither besser. In Wirklichkeit spielt man nämlich 8 gegen 7. Des Weiteren haben wir dazu gelernt, dass zu einer soliden Handball Ausbildung der Besuch einer Schauspielschule unverzichtbar ist.

TBK  Damen 2Heitersheim „wiegt“ fast nur halb so viel

Den dritten Platz haben wir im letzten Spiel verloren, doch diesen galt es sich mit einem Sieg gegen den Tabellenletzten aus Heitersheim wenigstens für eine Nacht wieder zurück zu holen. Dies gelang mit einem 30:12 Sieg zumindest vom Ergebnis her auch sehr deutlich.

TBK  Damen 2Topspiel in Zähringen – Dritter gegen Vierter

Am 29.03.15 kam es in der Bezirksklasse Damen zum Aufeinandertreffen des Tabellendritten, die zweite Damenmannschaft des TBK, gegen den Vierten, die Alemannia aus Zähringen.

TBK  Damen 2Damen 2 gegen TV Herbolzheim oder auch: Was ist hier denn los??!!

Mit dem Wissen im Hinterkopf, nach dem Spiel auf Platz 3 stehen zu können, gingen wir motiviert in das Derby. Doch anscheinend waren nicht nur wir motiviert - auch unsere Gegner aus Herbolzheim schienen sich nicht von unserem 4. Tabellenplatz beeindrucken zu lassen.

TBK  Damen 2Nachdem auch das Rückspiel gegen Teningen erfolgreich verlief und wir uns auch in Steinen nicht      2 Punkte klauen ließen, kam am 21. Februar das Spiel gegen Waldkirch/Denzlingen.

TBK  Damen 2

Mit dem Ende der letzten Saison, verließ uns unsere langjährige Mitspielerin Sölvi Ruder in Richtung TV Seelbach. Sie hatte jahrelang unsere Mitte besetzt und nun galt es, dafür eine neue Lösung zu finden.

TBK  Damen 2Mit dem Ende der letzten Saison, verließ uns unsere langjährige Mitspielerin Sölvi Ruder in Richtung TV Seelbach.

Sie hatte jahrelang unsere Mitte besetzt und nun galt es, dafür eine neue Lösung zu finden. Gleichzeitig bekamen wir aber auch Zuwachs, Caro Schwörer, Claudia Manz und Svenja Haag haben sich uns angeschlossen und verstärken seit dieser Saison unseren Kader. Außerdem kamen Bianca Habrich, Stephanie Jost und Sophia Welz zurück, so dass unser chronisches Problem der Unterbesetzung aus der vorherigen Saison Geschichte war.

Christoph SchmidtDie diesjährige Vorbereitung ging Anfang Juli los und bis Ende August trafen wir uns mindestens 3 mal in der Woche zum Training. Am Anfang der Vorbereitung wurde viel für die Kondition, Kraft und Koordination gemacht. Es ging hier aber nicht nur in den berühmten Bombacher Wald, sondern auch an die „mörderische“ Treppe im Kohler.

TBK- Damen 2Alle Wege führen nach Rom (traditionelle Redewendung deren Bedeutung nicht näher festgelegt ist), weswegen auch alle Wege nach Todtnau führen, nur der EINE eben auch über Herbolzheim. (Augen zu und durch).

TBK- Damen 2Oder auch: DAS DERBY

 

Am 08. Februar war es wieder einmal so weit. Wir mussten nach Herbolzheim fahren und im Derby antreten. Das eigentliche Hinspiel wurde verschoben auf den 10. Mai und somit war es die erste Begegnung in dieser Saison.

TBK- Damen 2Nach einigen freien Wochen und vielem Essen an den Weihnachtstagen, empfingen wir am 11. Januar die Damen der HSG Freiburg. Im Hinspiel hatten wir in Freiburg unsere ersten Punkte gewinnen können und wollten deswegen beim Rückspiel nicht sang- und klanglos untergehen. Doch bereits nach einigen Minuten bemerkten manche von uns eine gewisse Atemnot, die vermutlich auf das viele Essen zurückzuführen war.

Zweites Spiel - zweiter Versuch …

Am Sonntag traten wir fast vollständig unser erstes Heimspiel gegen die 6 Feldspielerinnen und 2 Torhüterinnen der Alemannia Zähringen II an. Nur Krisi und Nathalie mussten noch immer aus gesundheitlichen Gründen die Bank drücken und unterstützten uns daher ein weiteres Mal lautstark von der Seitenlinie.

Wenn wir könnten, wie wir wollten...

Unser erstes Spiel diese Saison - endlich ging es los! Und das gleich gegen alte Bekannte, spielte man doch noch vor 2 Jahren gegeneinander um die Meisterschaft in der Kreisklasse, so hat es Oberhausen - neben Herbolzheim – diese Runde als zweiter Aufsteiger in die Bezirksklasse geschafft.

Endlich geht es in die zweite Runde!

Leider – oder auch zum Glück – mit einigen mannschaftlichen Veränderungen, aber auch mit vielen Konstanten.

Kurze Info voraus: Mannschaftstechnisch hat sich bei uns nicht viel getan. Fetti ist und bleibt weiterhin unser Trainer / Sklaventreiber / Held an der Seitenlinie.
Stengel ist momentan in der Baby-Pause. Wir wünschen ihr und ihrem Mann noch mal alles Gute zur Hochzeit und zur Geburt ihrer Tochter Marie Lene.

Damen II – Nun ist es geschafft
Noch im letzten Bericht (fiel der Zensur zum Opfer - daher nur im Internet) schrieben wir, dass wir von vier Spielen nur noch zwei gewinnen müssen. Das war aber vor dem 10.04., denn da spielten die Damen aus Herbolzheim unentschieden gegen Emmendingen. Somit mussten wir nun nur noch 1 Spiel gewinnen.

Die Abteilungsleitung gratuliert den Damen II zur Meisterschaft. Mit einem 26:17 Sieg gegen die SG Köndringen/Teningen II erreicht die 2. Damenmannschaft die Meisterschaft in der Kreisklasse.

Seit unserem letzten Bericht hat sich nicht viel Neues ergeben. Wir stehen immer noch auf dem ersten Tabellenplatz, da wir alle bisherigen Spiele gewonnen haben, wenn auch manche etwas knapper ausgingen.

Am 3.10. sollte unser drittes Heimspiel gegen die "alten Hasen" des Gufi 2 stattfinden. Da diese aber leider einen Tag vor dem Spiel wegen Krankheit absagen mussten, kamen wir sowohl zu zwei weiteren Punkten als auch zu einer schönen, netten kleinen Trainingseinheit in der Halle, welche wir gut für die nächste Woche gebrauchen konnten.

Am 20.09. traten wir voller Motivation unser zweites Heimspiel an.

Als die guten Gastgeber, die wir nun einmal sind, überließen wir den Heitersheimern das Anspiel.

Nach den ersten zwei gewonnenen Spielen gegen Gundelfingen und ESV Freiburg mussten wir zuhause gegen Emmendingen ran. Leider war es nicht eines unserer besten Spiele. Wir konnten uns in der ersten Halbzeit

Nun hat sich unsere harte Arbeit ausgezahlt. Wir haben unsere ersten Spiele gewonnen.