TBK  Damen 1Am Samstag ging es für die Damen 1 nach Freiburg zur bisher ungeschlagenen SF Eintracht. Die Mannschaft fand schnell ins Spiel und nach anfänglichen Abspracheproblemen klappte nicht nur der Angriff, sondern man stand auch in der Abwehr solide zusammen. Hoch konzentriert hielt man so in den ersten 30 Minuten mit den SFE Damen gut mit und erspielte sich zwischendurch sogar eine Führung – auch Dank einer sehr guten Torwartleistung von Lisa Sommer. Die Freiburgerinnen ließen sich jedoch nicht nervös machen und daher ging es nur mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause.
Leider konnten die TBK Damen in der zweiten Halbzeit nicht an ihre Leistung aus der ersten Hälfte anknüpfen und so stand es nach 40 Minuten 18:14. Nach einer Auszeit für Kenzingen mit klaren Worten der beiden Trainerinnen Carina Baab und Claudia Emmenecker kämpfte man sich nochmal auf ein 18:17 heran, musste sich aber dann dennoch mit einem 27:22 geschlagen geben.
Auch dieses mal sind die Damen wieder mit einem kleinem Kader angereist, hier vielen Dank an Vanessa Lehmann, die die Mannschaft unterstützt hat und auch an Tina Grieger, die als Zeitnehmerin mitgereist ist.
In zwei Wochen heißt es für die Damen gleiche Halle, neues Spiel – diesmal gegen die ESV Freiburg und hoffentlich dann mit 2 Punkten für die Mannschaft.

Tore TBK: Blakowski 7, Huber 7/5, Wild 3, Ette 2, Ruder 1, Gaber 1, Emmenecker 1