TBK  Damen 1Nach dem misslungenen Saisonauftakt am vergangenen Wochenende waren die Damen des TBK umso motivierter den ersten Sieg der neuen Runde in heimischer Halle einzufahren.
Die Anfangsphase gestaltete sich recht ausgeglichen - doch dann verloren die Kenzingerinnen den Faden. Aufgrund von Absprachefehlern in der Abwehr und mangelnder Chancenverwertung im Angriff konnten die Gäste aus Freiburg zwischenzeitlich auf 5:10 (22 Minute) davonziehen.
Die Gastgeberinnen nahmen sich vor, in der zweiten Halbzeit besser und konsequenter im Abwehrverbund zu arbeiten und nach einem Ballgewinn schneller nach vorne zu spielen. Auch dank einer starken zweiten Halbzeit der Torhüterin Lisa Sommer - die nur fünf Mal hinter sich greifen musste - konnte in der 44. Minute der Ausgleichstreffer (17:17) erzielt werden. In der Schlussphase war dann der Kampfgeist und der Siegeswille nochmal deutlich spürbar. Es gelang den TBK-Mädels, da sie sich nie aufgegeben haben, das Spiel zu drehen und die zwei Punkte zu erobern.

Am kommenden Samstag treffen die Üsenbergerinnen zuhause auf das Team der HSG Mimmenhausen/Mühlhofen. Bis dahin gilt es an den Defiziten in der Abwehr und an der Chancenverwertung zu arbeiten.