TBK Logo kleinViele Sportvereine sehen sich mit den Problemen Nachwuchs und Finanzen konfrontiert. Das betrifft auch die Handball-Abteilung des TB Kenzingen. Die Folge ist, daß immer mehr Spielgemeinschaften gebildet werden. Darüber denkt auch der Vorstand der Handball-Abteilung nach. Es wurden bereits mehrere Gespräche mit verschiedenen Vereinen geführt. Besonders mit einem Verein war man sich auch einig, daß man eine SG bilden möchte.  Am Ostermontag (28.3.) fand das letzte gemeinsame Treffen mit dem Vorstand dieses Vereins statt.

Angedacht von Seiten des TBK war die Bildung der SG für die Spielzeit 2017/2018, um genügend Zeit zu haben das Vorhaben gut vorzubereiten, da es von unserer Seite noch immer wichtige offene Fragen gibt. Allerdings wurde dann ins Spiel gebracht, die SG bereits für die Spielzeit 2016/2017 anzumelden. Das hätte bedeutet, einen Antrag bis zum 1.April 2016 zu unterzeichnen und diesen einzureichen. Allerdings geht ohne Unterschrift des Hauptvereins nichts. Bis zu diesem Zeitpunkt gab es aber keine Gespräche mit dem Vorstand des Hauptvereins mit einem Abstimmungsergebnis pro oder contra. Schlussendlich trafen sich Vertreter der Abteilung Handball des TBK am 30.3. um die Situation nochmals intern zu erörtern.

Ergebnis dieser Besprechung war eindeutig, daß es zu viele offene Fragen gibt, die sowohl für den einzelnen Verein, als auch für die zu bildende SG relevant sind. Wir haben diese Aufgaben bereits in Angriff genommen. Wir wollen eine SG zum Beginn der Spielzeit 2017/2018 starten und eine solide Basis schaffen. Verständlicherweise gab es Enttäuschung auf beiden Seiten, aber man baut kein Haus ohne sich über Raumaufteilung, Finanzierung und rechtlichen Status im Klaren zu sein.